MEIN NAME IST SPOON, THOMAS LÖFFEL - EIN BÜNDNER.

ICH KREIERE OBJEKTE AUS HOLZ.

Die Motorsäge dröhnt - Holzstücke schwirren durch die Luft, Späne tanzen im Sonnenlicht - ein Spiel mit der Kettensäge und dem Schleifpapier. Spoon kreiert Objekte aus Holz, die Geschichten erzählen und ein langgehütetes Geheimnis preisgeben.

Spoon wählt den Werkstoff nicht zufällig. Zwischen dem Material, den Bearbeitungstechniken und den individuellen künstlerischen Absichten bestehen enge Verbindungen. Er wählt einen Stamm für die Bearbeitung aus - eine Partnerschaft mit dem Holz entsteht.

Es sind eigenständige Objekte, die selbstbewusst Raum einnehmen und gleichzeitig zum benützt werden einladen - Kunst und Design  vereint - betrachten und beleben. Seine Objekte haben ergonomische Formen, die von organischer und geometrischer Architektur geprägt sind, die die direkte Umgebung und die Seele des Künstlers widerspiegelt.

Er spielt mit der Kettensäge und dem Schleifpapier - lässt den Charakter des Baumes zum Vorschein kommen und enthüllt ein lang gehütetes Geheimnis. Spoons Kunstwerke erzählen Geschichten, gezeichnet vom Leben des Baumes und der Leidenschaft des

Künstlers.

1975

Geboren in Chur  /  lebt und arbeitet in Graubünden

AUSBILDUNG

1992 – 1995

1996 – 1999

2004 – 2005

Kaufmännischer Angestellter

Zusatzlehre im Bereich Wald & Holz

Höhere Fachschule im Bereich Wald & Holz

KÜNSTLERISCHE TÄTIGKEIT

2001

Ab 2002

Beginn der Arbeit in Kunst & Design

Ausstellungen in öffentlichen und privaten Räumen